Exhibitions

 

Oct 2012

 

Dec 2012

 

Dec 2014

 

Nov 2016

 

Dec 2016

 

Feb 2017

 

 

 

BONN - Bonner Schule

 

BONN - StereoArt vol I

 

BONN - StereoArt vol II

 

DÜSSELDORF - Photo Popup Fair III

 

BONN - StereoArt Vol III

 

LOS ANGELES - Charity Art Show

 

 

- 2 Kunstschaffende -

- 2 unabhängige Blickwinkel -

- 2 verschiedene Medien -

ein visuelles Raum und Bildgefüge für eine perzeptive 3-Dimensionalität

 

Die Ausstellung Stereoart zeigt durch Photographie und Malerei unterschiedliche bildliche Darstellungsformen, die durch die optische Wahrnehmung und den erlebten, biographischen Hintergrund des jeweiligen Betrachters sowie des Künstlers eine zusätzliche Dimension erhalten.

Figuratives trifft auf Abtraktes! Strenge klare Aussagen treffen auf Freiheit zum eigenen Interpretieren.

 

So vermittelt die augenscheinliche Farbenfreude einer typischen kubanischen Szenerie alter amerikanischer Cadillacs vor dem Che Guevara-Graffiti schnell den Eindruck eines traumhaften Urlaubszieles, doch erkennt der innehaltende Betrachter den propagierten Kommunismus in seiner schillerndsten Idylle.

 

Heidi Klum, ikonenhaft, stilisiert, auf den ersten Blick Ehrfurcht erweckend, suggeriert eine existenzielle Verbindung zwischen dem Betrachter und dem Dargestellten. Bei aufmerksamer Betrachtung jedoch, wird das Wesentliche des Menschen – seine Individualität und Identität – durch die Sucht nach Fashion und Modebrands in Frage gestellt.

 

Berlin, Paris, New York, L.A. - Heidi Klum, Kate Moss und Angelina Jolie; symbolgeladene Städte und stereotypisierte Models: wie nah Faszination und Oberflächlichkeit beieinander liegen, zeigen die beiden Kunstschaffenden in den Räumlichkeiten der Fabrik 45. Die Frage, was die heutige Generation bewegt und wovon der Mensch sich bewegen lässt, haben beide Künstler auf sehr unterschiedliche Weise dargestellt.

 

Georgia Ortners Fotografien zeigen außergewöhnliche Perspektiven und Bildausschnitte von Städtelandschaften und deren Wahrzeichen, aber gleichzeitig deren verborgene Hinterhöfe mit den Schicksalen der Menschen hinter den Hochglanz-Postkartenmotiven. So entsteht ein Spannungsfeld zwischen der Ästhetik von Atmosphäre, Motiv und Lichtverhältnissen auf der einen Seite und dem ungeschönten Close-up unbeobachteter Menschen auf der anderen Seite. Dabei bedient sich die Künstlerin bei der Präsentation ihrer Werke der verschiedensten Materialien wie Holz, Aludibond, Fotopapier, Acrylglas oder Leinwand, um eine Symbiose zwischen Motiv und Bildträger herzustellen. Die Erlebnisse zu den Motiven beim Blick durch den Sucher der Kamera werden an vielen Stellen zudem in Textform erzählt und bieten dem Betrachter eine weitere Interpretationsebene.

 

.............................................................................................................

- 2 creative art pieces -

- 2 independent perspectives -

 a visual space and forming micro structure for a 3-Dimensional perspective

 

The exhibition Stereoart shows representative forms, experienced through photography and painting, that gives each viewer an additional dimension through the optical perceptions and individual background of each beholder. Figurative meets abstract! Clear, strict testimony meets the freedom for each to engage in his own interpretations.

 

First the apparent colorful joy of a typical Cuban scene with old American Cadillacs, in front of Che Guevara graffiti, then move quickly to the image of a fantastic holiday destination, while also recognizing the inherent view of Communist propaganda in its most colorful idyll.

 

Heidi Klum, iconic, stylized, and at first glance awe-inspiring, suggesting an existential connection between the viewer and the represented. A careful contemplation, however, is the essence of man-- his individuality and identity--by searching for and questioning fashion and fashion brands.

 

At the same time, the exhibition should bring joy at discovering the picture - and prepare for a color world. Far is the strict museum atmosphere and laughing out loud is encouraged, the art is to be cheerfully discussed and criticized. The rest, will become a drawn, musical ambience.

Desktop View

Facebook

Instagram

E-Mail

Home

About

© 2016 Georgia Ortner Fotografie Bonn

Gallery

Stereo Art

Kontakt

Impressum

Social Media